Wie das Update-Management-Modul Ihre FIS-Daten stets aktuell und trotzdem cyber-sicher hält

Feature Fokus

News date

Kennen Sie das? Die Daten und Software für Ihre Bahnsysteme zu aktualisieren, ist zeitaufwändig und teuer, aber unumgänglich, schließlich hängen Fahrgastzufriedenheit und Systemsicherheit davon ab. Erfahren Sie mehr über die Funktionen des Televic GSP Update-Management-Moduls, die sprichwörtlich wie Musik in den Ohren klingen werden. Finden Sie heraus, wie dieses raffinierte Modul das Ausrollen erforderlicher Updates vereinfacht – remote und automatisch, Zeit und Kosten sparend! 

Need for speed(y updates)

Die Zeiten der statischen Fahrgastinformationssysteme sind vorbei. Da sich Schienenfahrzeugflotten in vollständig vernetzte Systeme verwandeln, ist es unabdingbar geworden, den Überblick über Software- und Daten-Updates, Upgrades und Optimierungen zu behalten. Ein Versäumnis kann böse Folgen haben, zum Beispiel:

  • Sinkende Passagierzufriedenheit: Reisende erwarten konsistente, aktuelle Informationen, die jederzeit während ihrer Reise verfügbar sind, um sich sicher zu fühlen.
  • Behördliche Strafen: Wenn Datenversorgungen der Züge zu spät aktualisiert werden, können Fahrgastverbände Geldstrafen für die Darstellung falscher oder veralteter Fahrpläne verhängen.
  • Sicherheitsverletzungen: Ein ungepatchter Eingangspunkt in das durchorganisierte Netzwerk aus Schienenfahrzeugen, fahrzeugseitigen Geräten und streckenseitigen Datenzentren erhöht das Risiko bösartiger Cyber-Angriffe.

"Um Ihre Fahrgastinformationssysteme stabil, sicher und zuverlässig zu halten, müssen Sie regelmäßig Updates durchführen", sagt Niels Bouten, Produktmanager bei Televic GSP.

"Warten Sie nicht bis zu Ihrem nächsten, fünfjährlichen FIS-Refurbishment, um von der kontinuierlich verbesserten Leistung zu profitieren.
Sicherheitsupdates werden alle paar Wochen veröffentlicht, und Fahrgastinformationen oder Fahrpläne müssen möglicherweise sogar in Echtzeit angepasst werden."

Update Management: eine anspruchsvolle Aufgabe

Die Bedeutung kontinuierlicher Updates liegt auf der Hand, aber der Weg dahin kann durch Tabellendateien und manuelle Eingriffe behindert werden.

Niels Bouten erklärt: "Viele Zugbetreiber verwenden derzeit Tabellendateien, um die Medien- und Softwareversionen ihrer Flotte zu verwalten. Sobald ein Update fällig ist, müssen sie jedes Fahrzeug einzeln zur Wartung anfordern und das Update an Bord durchführen. "Leider ist dieser Ansatz zeitaufwändig und fehleranfällig, was bis hin zu einem Betriebsstillstand führen kann.  

"Was Sie brauchen, ist ein zentraler Echtzeit-Überblick über alle Medien und Software-Ressourcen und deren Versionen, die über viele Subsysteme verteilt sind. Und, was noch wichtiger ist, eine einfach zu bedienende Lösung, um Updates remote und gleichzeitig an Ihre gesamte Flotte zu verteilen."

 

Das Modul "Update Management" in der LiveCoM Suite

In anderen Branchen wie der Automobilindustrie werden ähnliche Herausforderungen bereits mit Over-the-Air-Updates (OTA) bewältigt. So kann Tesla von einem cloudbasierten Server remote Updates an ihre Elektroautos senden. Der Produktmanager: "Bei Televic GSP haben wir unser eigenes Verfahren für Over-the-Air-Updates entwickelt, um das Update-Management speziell für die Bahnindustrie zu vereinfachen."

Die  LiveCoM Suite ist das Softwarepaket von Televic GSP zum effizienten Verwalten und Betreiben von Fahrgastinformationssystemen. Das Modul "Update Management" ist eine wichtige Komponente darin, es ermöglicht und verbindet eine Reihe von anderen Funktionen in der Suite, wie z.B. die Module "Content Management" und "Transit Data Management".

Mit dem Modul "Update Management" erhalten Sie:

  • einen flottenübergreifenden Echtzeit-Überblick über die installierten Inhalte, die Streckendatenversorgung und den Versionsstand der Software-Datenbanken. Die Suche nach erforderlichen Updates ist einfach: In einer einzigen Ansicht filtern Sie zum Beispiel Fahrzeuge mit veralteten Versionen eines bestimmten Artefakts in Ihrer Flotte heraus, oder rufen Sie die vollständige Versionskonfiguration eines Fahrzeugs mit einem Klick auf.

Niels Bouten dazu: "Diese Datenübersicht kann auch das Koppeln von Fahrzeugen erheblich effizienter gestalten: Indem man die Fahrzeugkonfigurationen nebeneinander darstellt, kann man schnell vorher prüfen, ob die Versionen ihrer Teilsysteme kompatibel sind."

  • Flexibilität bei der remote Bereitstellung von Over-the-Air-Updates, ohne den Betrieb der Fahrzeuge zu beeinträchtigen - so lassen sich teure manuelle Eingriffe vermeiden. Mit dem Modul "Update Management" können Sie Ihre Medien und Streckendatenversorgungen jederzeit aktuell halten, Software-Funktionsupdates, Bugfixes und Sicherheitsupdates ausrollen, sobald sie verfügbar sind und gepatchte Sicherheitslücken sofort beheben.

Niels Bouten: "Wenn sich nur ein kleiner Teil eines Datenpakets geändert hat, können Sie das Update auf den unbedingt notwendigen Teil beschränken - das Delta-Update. Und Sie können Updates entweder für die gesamte Flotte, eine Gruppe von Fahrzeugen oder ein einzelnes Fahrzeug vornehmen. So minimieren Sie Übertragungszeit und Kosten. Außerdem können Sie Updates so planen, dass sie erst nach Erfüllung bestimmter Bedingungen bereitgestellt werden. Das erhöht die Effizienz und verringert den Bedarf an manuellen Nacharbeiten."

Überwachung und Verwaltung von On-Board-Datenbanken leicht gemacht

Denken Sie immer noch, dass die Verwaltung von Updates mühsam ist? Das muss nicht sein. Die LiveCoM Suite bietet Ihnen intuitive, benutzerfreundliche Werkzeuge, die alle benötigten Informationen zu Medien, Streckendatenversorgungen und Software zentralisieren und es Ihnen ermöglichen, Updates zu verteilen, wann und wo immer Sie wollen.

Mit dem Modul "Update Management" können Sie Ihre Fahrgastinformationssysteme auf dem neuesten Stand der Informations-, Funktions- und Sicherheitsanforderungen halten.

kontaktieren sie uns

Bereit für ein Gespräch mit uns?

Kontakt zu unserem Sales & Support Team

Latest articles